Das Verkehrslexikon



Das Verkehrslexikon




Regulierungsvollmacht und Regulierungsermessen der eigenen Haftpflichtversicherung bei der Abwicklung gegnerischer Schadensersatzansprüche


Gemäß § 10 AKB obliegt dem eigenen Haftpflichtversicherer eine Doppelaufgabe: die gegen den Versicherungsnehmer geltend gemacht werden.

Zu diesem Zweck legt § 10 Abs. 5 AKB fest, dass der Haftpflichtversicherer vom Versicherungsnehmer eine umfassende Regulierungsvollmacht hat, von der in den Grenzen eines sehr weiten Ermessens bis zur Berücksichtigung reiner wirtschaftlicher Interessen der Versicherung Gebrauch gemacht werden darf.







Gliederung:





Allgemeines:

- nach oben -




Verjährungsunterbrechung zu Lasten des Versicherungsnehmers durch Handlungen seines Haftpflichtversicherers:

- nach oben -




Regress-Erfüllung und Rückstufung:

- nach oben -




Sonstiges:

- nach oben -