rec Verstoß des Vorfahrtberechtigten gegen das Rechtsfahrgebot und Unfall mit Wartepflichtigem - Mithaftung - Erhöhung der Betriebsgefahr Das Verkehrslexikon



Das Verkehrslexikon




Verstoß des Vorfahrtberechtigten gegen das Rechtsfahrgebot und Unfall mit Wartepflichtigem


Kommt es zu einem Zusammenstoß zwischen einem wartepflichtigen und einem vorfahrtberechtigten Fahrzeug, wird häufig eingewandt, dass der vorfahrtberechtigte Fahrzeugführer gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen habe.

Dabei wird verkannt, dass das Rechtsfahrgebot nicht den wartepflichtigen Einbiege- oder Querungsverkehr schützen soll.





In aller Regel ist eine Verstoß des Vorfahrtberechtigten gegen das Rechtsfahrgebot kein schuldhaftes Verhalten, sodass eine Fahrzeugführerhaftung nach § 18 StVG nicht in Betracht kommt; allenfalls wird für den Halter durch einen derartigen Verstoß die Betriebsgefahr etwas erhöht.



Gliederung:


- Allgemeines
- Bußgeldbereich







Allgemeines: